Latest Entries

Kiel Timelapse – Teaser

Nachdem man schon die einzelnen Arbeitsschritte etwas verfolgen konnte, so kommt nach ca. 5.000 Fotos “immerhin” der erste Timelapse-Teaser von Plan B Kreation.

Und ich denke, dass das ein guter und in jeder Hinsicht passender Grund ist, Unten am Hafen mal aus dem Dornröschenschlaf zu wecken. Im Mittelpunkt steht auch der Kieler Hafen, insbesondere das Ein- und Auslaufen der Stena Line, so dass hier schon ein mehr als imposanter Eindruck vom Gesamtkunstwerk entstanden ist.

Es bleibt also spannend, wie sich die vielen Arbeitsstunden und aussortierten Bilder nachher im kompletten Timelapse-Video präsentieren, so jedenfalls schon einmal ziemlich genial – und urban.

Kiel Timelapse

Seht selbst: Continue reading…

Andre

Erlend Øye – La Prima Estate

Scheinbar muss erst ein Norweger nach Italien auswandern, um dort die Blüte der italienischen Musik aus den 60er- und 70er-Jahren in einen Song, gar in ein ganzes Album zu packen. Erlend Øye zog es letztes Jahr in das sizilianische Syrakus, wo er das Gefühl eines langen Sommers in seine erste Single La Prima Estate packen konnte. Nicht nur ein Sommerhit, sondern ein wirklicher Sommer ist dieser Song.

erlend-oye-la-prima-estate

Aufgenommen übrigens in Berlin, wurde der 38-jährige Norweger aus Bergen von den Musikern der Band The Whitest Boy Alive am Bass, Schlagzeug und Synthesizer unterstützt. Erlend selbst spielt E-Gitarre und Mandoline, während sich Victor Abrahamsson für die Melodien der Flöten auszeichnet.

Andre

HAIM – Hazy Shade of Winter

Ich mag die Mädels von HAIM ja schon länger, mit Songs wie Don’t Save Me oder Forever sind sie mittlerweile auch keine Unbekannten mehr. Nun haben die drei Geschwister aus LA den Klassiker Hazy Shade of Winter von Simon & Garfunkel gecovert, das Video wurde passenderweise in einer Karaoke-Bar aufgezeichnet:

HAIMScreenshot: youtube.com

Andre

Schlüsselwort

Alles Schlimme kommt ja erfahrungsgemäß auf einmal – Änderungen auch. Jeder Weg bringt so viele Abzweigungen, uneinsehbare Kurven mit sich. Aber wenn alles so wie immer wäre, wenn wir jeden nächsten Schritt schon kennen, so wie der Tatort am Sonntag, was wäre das. Ach ja, der Alltag. Der tödliche Alltag, der manchmal einfach nur bequem ist, für manche aber auch ein tägliches Hamsterrad. Und auf einmal, da klingelt der Wecker nicht mehr um acht Uhr, da steigt man nicht mehr ins Auto und stellt es auf der angestammten Nummer im Parkhaus ab, da fährt man seinen Rechner nicht mehr hoch, da ist alles anders.

SONY DSC

Und eigentlich müssten die Regeln der Krisenpädagogik greifen, die Situation nicht wahr haben wollen, die Trauer und dann die Wut, das klassische Ende einer Beziehung also. Nach dem Begreifen folgt das gestärkte Hervorgehen aus der Situation, im besten Fall. Doch dem war nicht so, am Anfang die Befreiung, dann ein Nebel auf der Suche nach neuen Zielen – und im Hinterkopf die ganze Zeit ein bekanntes Ergebnis. Ein erzwungener Austritt aus dem üblichem „Nine to Five“, ein ungewisser Weg, ein spannender Weg und irgendwie ein Weg zurück zur eigentlichen Liebe, zu den Worten.

Andre

Petra Marklund – Händerna mot himlen

Eine Künstlerin die sich September nennt kann man irgendwie nicht für voll nehmen, deshalb nennt sich Petra Linnea Paula Marklund einfach so wie sie heißt, Petra Marklund. Zurück zu den Wurzeln, zurück zur eigenen Identität. Ihr neues Album Inferno ist deshalb trauriger, persönlicher – und vor allem schöner! Zusammenfassend ist es Skandinavischer Schlagerpop den die ausgesprochen hübsche Sängerin da auf den Markt geworfen hat. Und die erste Single Händerna mot himlen – bedeutet übrigens “Hände zum Himmel” – wird 2013 definitiv auch außerhalb von Schweden für Schlagzeilen sorgen.

Andre

Peer Kusiv – Let Her Go

Es muss bei einer Guerilla Party gewesen sein, als Peer Kusiv mit seinem Beat den Weg in mein Ohr fand. Mit Wurzeln in Kiel ausgestattet sorgt er mit minimalistischen Electro-House, im Falle von “Let Her Go” ziemlich melodischem Sound, für Bewegung auf der Tanzfläche. Die Vocals sind dabei “Let Her Go” von Passenger entnommen, welches für sich schon ein schönes Stück Musik ist. Letzteres für das Kaminfeuer, die Variante von Peer Kusiv für das Tanzbein, stark!

Andre
Pages: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 172 173 174 Next


Copyright © 2004–2013. All rights reserved.

RSS Feed. This blog is proudly powered by Wordpress and uses Modern Clix, a theme by Rodrigo Galindez.