Handball Players to Watch in 2020

Nach dem Ausblick auf die Handball-Europameisterschaft 2016 sowie dem Nachfolger vor der WM 2017 in Frankreich  und dem Start der EM 2018 in Kroatien, auch zur EM 2020 ein kleiner Überblick der teilnehmenden Talente und zusätzlich die noch nicht für ein großes Turnier nominierten Nachwuchsspieler (in kursiv) – die kommen dann spätestens 2022 zur EM in Ungarn und der Slowakei. Hier die neue Liste der „Handball Players to Watch„:

Linksaußen / Left Wing / V6
Lukas Mertens vom SC Magdeburg hatte ich 2018 hier aufgelistet, allerdings bekam er kein Ticket von Christian Prokop.

Alexander Christoffersen Blonz, NOR (Elverum Håndball)
Dylan Nahi, FRA (Paris Saint Germain Handball)
Emil Jakobsen, DEN (GOG Gudme)
David Mandić, CRO (HC PPD Zagreb)

Jeppe M. Cieslak, DEN (GOG Gudme)
Dagur Gautason, ISL (Knattspyrnufélag Akureyrar KA Handball)

Rückraum Links / Left Back / V9
Ebenfalls schon einmal hier hervorgehoben: Lasse Kjaer Møller (GOG Gudme), und nun endlich auch in der Bundesliga bemerkt – die SG Flensburg-Handewitt wird nächste Saison viel Spaß mit ihm haben! Bevor jetzt jemand wieder zu lange wartet, sein Vereins- und Positionskollege Emil B. Laerke ist ein ebenso heißes Eisen – Danish Dynamite also auf der Königsposition.

Elohim Prandi, FRA (USAM Nimes)
Salvador Salvador, POR (Boa Hora FC)
Josip Šarac, CRO (RK Celje Pivovarna Lasko)
Dmitrii Santalov, RUS (Chekhovskie Medvedi)

Veron Načinović, CRO (RK Zamet)
Gregor Ocvirk, SLO (HC Vardar Skopje)
Aaron Mensing, DEN (Sønderjysk Elitesport A/S)

Rückraum Mitte / Playmaker / M9
Zur EM 2018 stand hier noch Gisli Thorgeir Kristjansson, mittlerweile beim THW Kiel, allerdings vom Verletzungspech verfolgt und ab kommender Saison nicht nur hinter Duvnjak und Zarabec, sondern hinter keinem geringeren als Sander Sagosen. Zudem wartet in der Nationalmannschaft ein weiteres Talent aus seiner isländischen Heimat mit guter Leistung auf: der zwei Jahre jüngere (Jahrgang 2001) Haukur Thrastarson bzw. Þrastarson von Selfoss fährt mit zur EM. Und der Franzose Melvyn Richardson (Montpellier HB) stand hier schon 2016 auf der Liste, reiht sich ein bei den wohl größten Talenten:

Branko Tomic, CRO (Vojvodina)
Mátyás Győri, HUN (Grundfos Tatabánya KC)
Marian Michalczik, GER (TSV GWD Minden)
Luc Steins, NED (Fenix Toulouse)

Veit Mävers, GER (Hannover-Burgdorf)
Kyllian Villeminot, FRA (Montpellier HB)
Ludvig Hallbäck, SWE (Ystads IF)
Martim Costa, POR (FC Gaia)
Juri Knorr, GER (GWD Minden)

Rückraum Rechts / Right Back / H9
Die Dienste vom letztmalig favorisierten Niclas Kirkeløkke haben sich mittlerweile die Rhein-Neckar Löwen gesichert, doch scheinbar machen sich einige Linkshänder daran, die aktuellen Stars vom Thron zu stoßen. Dazu zählen mit Sicherheit die beiden Serben Jovica Nikolić (Vojvodina) und Milan Milic (Metaloplastika), bereits auf hohem Niveau aktiv ist dagegen der Däne Magnus Rød, der sich bei der SG Flensburg-Handewitt beweist.

Martin Serafimov, MKD (HC Metalurg)
Ivan Martinović, CRO (Hannover-Burgdorf)
Dominik Máthé, HUN (Balatonfüredi KSE)
Teitur Örn Einarsson, ISL (IFK Kristianstad)

Mads Hoxer Hangaaard, DEN (Mors-Thy Handbold)
Diogo Silva, POR (RK Celje Pivovarna Lasko)

Rechtsaußen / Right Wing / H6
Neben Blaž Janc gefiel mir auch vor der letzten EM bereits 20-Jährige Aleix Gómez vom FC Barcelona, der hat jetzt noch einmal einen ordentlichen Sprung gemacht – toller Junge:

Valter Chrintz, SWE (IFK Kristianstad)
Fran Mileta, CRO (HC Nexe)
Nenad Kosteski, MKD (RK PPD Zagreb)
Aleksei Fokin, RUS (HC Spartak)

Dimitri Ignatow, GER (MT Melsungen)
Jaris Tobeler, GER (Empor Rostock)
Eduard Kravchenko, UKR (ZTR Zaporozhye)

Kreis / Line-Player / M6
Magnus Saugstrup von Aalborg Håndbold wartet weiterhin in der dänischen Heimat auf den großen Wurf (Wechsel in die Bundesliga), dafür trumpft Artsem Karalek bereits jetzt bei Vive Kielce auf und fährt als wichtiger Spieler der Weißrussen mit zur EM 2020.

Luís Frade , POR (Sporting CP)
Josip Šarac, CRO (RK Celje Pivovarna Lasko)
Ellidi Snaer Vidarsson, ISL (IBV Vestmannaeyjar)

Victor Sprus Helsinghof, NOR (Follo HK)
Julian Köster, GER (TSV Bayer Dormagen)
Joshua Thiele, GER (Hannover-Burgdorf)
Gianfranco Pribetic, CRO (RK Nexe)

Torwart / Goalkeeper / MV
Schon vor zwei Jahren freute ich mich auf Julien Meyer von Chambéry Savoie Mont-Blanc, der aber noch eher in Lauerstellung hinter den alten Hasen der „Les Experts“ steht – lasst den mal ran! Ansonsten spielt der Serbe Todor Jandrić eine starke Saison in der SEHA-Liga für seinen Klub RK Metaloplastika Sabac.

Robin Paulsen Haug, NOR (Skjern Handbold)
Emil Nielsen, DEN (HBC Nantes)

Anton Hagvall, SWE (Lugi HF)
Marcel Timm, GER (HSC Coburg, 2020: TBV Lemgo)
Lukas Diedrich, GER (SC Magdeburg II)